20.11.2014

Digitale Pflanze oder Ballons für die Zukunft

Onlineportal zur Nachhaltigkeit

(Wismar) Am Mittwoch, dem 12. November 2014, haben zehn Studierende des Diplom-Studiengangs Kommunikationsdesign und Medien der Hochschule Wismar die ersten Entwürfe für das geplante multimediale, interaktive Informationsportal "zukunft|leben" zum Thema Nachhaltigkeit präsentiert.

Koopperationsprojekt

Das Kooperationsprojekt zwischen der Fakultät Gestaltung und dem Silberfuchs-Verlag aus Westmecklenburg soll in Zukunft Schüler und junge Erwachsene ab 15 Jahren ansprechen und ihnen spielerisch die Prinzipien der Nachhaltigkeit vermitteln. Neben der Autorin Corinna Hesse vom Silberfuchs-Verlag waren Hanka Polkehn, Professorin für Entwerfen Grafikdesign, insbesondere Schriftgestaltung und Darstellungstechniken, und Diplom-Designer Richard Stickel, wissenschaftlicher Mitarbeiter für Gestaltung digitaler Publikationen, bei der Zwischenpräsentation anwesend.

Präsentation und Vorhaben

Rund sechs Wochen nach den ersten Gesprächen zu Semesterbeginn stellten die Studierenden zwei Logovarianten und die ersten Entwürfe der interaktiven Homepage vor. Eine aus farbigen Dreiecken angelegte Pflanze entfaltet sich auf dem Bildschirm und entwickelt sich zum ersten Entwurf eines Logos. Während der Nutzer sich spielerisch dem Themenkomplex zur Nachhaltigkeit nähert, soll die animierte Pflanze durch ihr Wachstum als Erfolgsbarometer dienen, erklären die Studierenden ihre Ideen. Der zweite Logoentwurf zeigt die Erde als einen Luftballon in verschiedenen Farbvarianten. Das Portal gleicht einem Magazin, dessen Hintergrund beim Scrollen wechselt und einzelne Textbeiträge einbindet. „Einzelne professionell aufgezeichnete Hörinhalte liefert der Silberfuchs-Verlag“, verspricht Corinna Hesse. Auch Videobeiträge oder einzelne Sounds, die neben einem geplanten Meinungsbarometer und unterschiedlichste interaktive Module auf der Seite eingebunden werden sollen, werden von der Autorin bereitgestellt.

Vorbereitungen bis zur Präsentation

Eine umfangreiche Textsammlung zu allen gesellschaftlichen Bereichen, in denen der kulturelle Wandel zur Nachhaltigkeit stattfindet, bildete eine erste Grundlage für die Arbeit am Projekt. Vergleiche mit schon bestehenden Portalen zum Thema und vielfältige Diskussionen zur visuellen Umsetzung folgten und dienten der Konzeptfindung. Komplexe Fragestellungen zur Artenvielfalt oder Ressourcen der Erde wurden bis zum heutigen Stand gebündelt und visuell sowie interaktiv dargestellt. Nun sind noch Entscheidungen, wie beispielsweise zu Schrifttypen, Logo und Farben, für eine detaillierte Gestaltung des Portals gefragt.

Das Logo steht fest

Für die Studierenden ist die Projektarbeit eine gute Praxisübung, wie Christin Kosbab aus dem 5. Semester Kommunikationsdesign und Medien bestätigt. Die Teamarbeit, den intensiven Austausch und Ergänzungen unter den Kommilitonen schätzt die angehende Kommunikationsdesignerin sehr. Corinna Hesse ist am Ende der Zwischenpräsentation von der Qualität der studentischen Arbeit begeistert und über den Umgang mit Gestaltung und Inhalten der Studierenden positiv überrascht. Zudem ist die erste Entscheidung gefallen. Das Logo steht fest. Es wird der Entwurf mit der Pflanze weiter entwickelt. Beim nächsten Treffen, der genaue Termin steht noch nicht fest, werden noch detailliertere Entwürfe zum Portal zu sehen sein.

Das Projekt wird durch Professorin Hanka Polkehn und Diplom-Designer Richard Stickel betreut.

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Richard Stickel unter der E-Mail richard.stickel@hs-wismar.de oder telefonisch unter 03841 753 7294.

Veröffentlicht von Silke Holtmann