19.05.2017

Symposium „Zukunft Architektur & Umwelt“

Nachhaltiges Bauen, Energie- und Ressourceneffieziente Architektur ist angekommen. Die Politik hat erkannt, dass sich mehr Klimaschutz auszahlen kann und Vorgaben gemacht, die unter anderem im Leitfaden »Nachhaltiges Bauen« verpflichtend eingeführt worden sind. Doch haben wir damit genug geleistet? Was können wir weitermachen? Wie sieht die Lehre im Studiengang Architektur und Umwelt in 20 Jahren aus? Renommierte Referenten sind eingeladen, um diese Fragen mit Ihnen gemeinsam zu diskutieren.

Der niederländische Stadtplaner und Künstler Prof. Ton Matton, der Bildhauer, Künstler, Landschaftsarchitekt und interdisziplinäre Stadtplaner Prof. Herbert Dreiseitl, der österreichische Zivilingenieur Prof. Dr. Hermann Knoflacher, Prof. Dr. Hausladen, der Experte auf dem Gebiet der energieeffizienten Stadt- und Gebäudeplanung, Prof. Dr. Thomas Bock, international geschätzter Spezialist für innovative Bautechniken und Baurobotik, Anders Lendager, dänischer Architekt und Gründer der Lendager Group in Kopenhagen, der Verfahrenstechniker und Chemiker Prof. Dr. Michael Braungart und Dr. Ken Yeang, der weltweit führende Architekt im Bereich des ökologischen und passiven Niedrigenergie-Designs konnten als Referenten gewonnen werden.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, um eine Anmeldung bis zum 2. Mai 2017 unter www.wings.de/symposium wird gebeten.


Veranstaltungsort
Hochschule Wismar/Fakultät Gestaltung
Foyer, Haus 7a
Philipp-Müller-Straße 14 in 23966 Wismar

Veranstalter
WINGS-FERNSTUDIUM

Veröffentlicht von Sabrina Lampe