Architektur

Waterfront Flensburg - Revitalisierung Hafen-Ost

Bachelor-Thesis

 

Ausgehend von der Analyse der vorhandenen Strukturen werden die Defizite und die Qualitäten des Plangebietes aufgezeigt, um durch städtebauliche Lösungsvorschläge eine Revitalisierung zu initiieren. Denn das Plangebiet wirkt einerseits von der Umgebung und der Innenstadt abgegrenzt und isoliert, andererseits werden die Flächen am Wasser nur geringfügig genutzt und nicht den Bedürfnissen Flensburgs gerecht. 

Das Konzept sieht vor, dass derzeit genutzte, gewerbliche Flächen umgesiedelt und durch ein neues Wohnquartier mit Mischnutzung ersetzt werden. Im Zuge der Umnutzung erfolgt eine Erweiterung des bestehenden Yachthafens in Richtung Süden durch ein zweites Hafenbecken. Durch diese Ausdehnung öffnet sich das Areal zur Innenstadt und schafft einen erlebbaren Bezug zu dieser. Gleichzeitig wird die bestehende Promenade ausgebaut und mit zwei großen öffentlichen Plätzen versehen. Der ehemalige Hafen erhält somit eine neue, attraktive Bebauung mit hochwertigen, öffentlichen Grünflächen am Wasser und hoher Diversität. Auf diese Weise gewinnt der Hafen-Ost in Flensburg eine unverkennbare Identität.